Hier findest du uns auf

Youtube

Twitter



  Startseite
  Über...
  Wir über uns
  Gästebuch
  Abonnieren
 


http://myblog.de/verskiilt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Blah, dummes Geschenk. Ich find keins :/

14.04.2011
Nur noch 12 Tage!
hört: Run Baby, run...
sieht: tote Menschen
fühlt: Verzweiflung
Schönster Satz des Tages:
Ja dann, schonmal vorzeitig ein schönes Wochenende


Danny Trejo, Steven Seagal, Michelle Rodriguez, Jessica Alba, Robert de Niro…

Alles Namen, die man schon mal gehört hat. Top Schauspieler. Aber heißt denn Top Schauspieler auch gleich, dass es ein guter Film sein muss?
Nicht unbedingt, wie man bei The Expendables leider Gottes gemerkt hat. Da kann Bruce mit seiner auf Hochglanz polierten Glatze auch nichts an der schlechten Story ändern.
Anders aber in Machete.
Ein ziemlich trashiger Film, mit dutzenden „Rodriguez“ im Abspann.
Die Story ist simpel: Das sogenannte „Netzwerk“ hilft Mexikanern illegal nach Texas zu kommen um sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Geleitet wird dieses Netzwerk von Luz a.k.a. Shé a.k.a. Michelle Rodriguez. Darunter auch Machete, der früher als Agent unterwegs war, es aber dann aufgegeben hat, nachdem seine Familie ermordet wurde,  und er auch.( Aber wie zur Hölle kann man denn auch den Helden des Filmes in den ersten 10 Minuten sterben lassen?) Wie durch ein Wunder hat er überlebt und flüchtet, wie viele Mexikaner nach Texas.
Als er dann erfolgreich in Amerika ankam, bekam er ein Angebot von Booth. 10 000$ wenn er den rassistischen Senator McLaughlin bei einer seiner abwertenden Parolen erschießt. Leider war es nur eine Falle (wer hätte das gedacht?). Und somit fängt es an. Machete versucht den Mord an seiner Familie zu rächen, schließt sich dem Netzwerk an, und tötet andere Bösewichte.
Wer Planet Terror kennt, weiß, wie es bei Machete zugeht. Einmal mit der Machete geschwungen, schon fehlt hier ein Arm, dort ein Kopf. Die Klinge geht durch Fleisch und Knochen wie durch warme Butter. Hier ein cooler Spruch, da ein Weib am Start, und wie wärs denn damit, sich mal mit Hilfe eines Darms aus einem Fenster abzuseilen? Oder ein Handy aus dem, sagen wir, Intimbereich zu holen? Cool! Bauen wir ein!
Wer jetzt aber Angst hat, dass der Film der einzige Trash wäre, hat vielleicht nicht ganz Unrecht. Jedoch würde ich ihn nicht zu schnell verurteilen. Der Anfang mag zwar ziemlich Gemetzel-lastig sein, aber wer ihn länger anschaut wird merken, da gibt’s sogar ne Story dahinter!
Einige Stellen sind zwar ziemlich makaber. Und damit meine ich ziemlich, ziemlich makaber. Aber sie passen einfach in den Film mit rein.

Es wird zwar nicht mein Lieblingsfilm werden, aber schlecht ist er auch nicht. Vielleicht nicht gerade zu empfehlen sich den Film mit den Eltern anzuschauen, wie ich zum Beispiel. Machete ist ein kleiner Aufreißer und man sieht des öfteren Mal ein nacktes Mädchen rumrennen. Also Vorsicht, es könnte eventuell zu Peinlichkeiten führen.

Nun, wie gesagt. Wer auf Planet Terror steht, sollte sich aufjedenfall Machete anschauen. Ein anschauen ist er aufjeden Fall wert. Er ist zwar nicht so gut wie Planet Terror (was vielleicht daran liegt, dass keine Zombies vorkommen /sadface), aber sie sind beide vom gleichen Regisseur. Und, für die großen Planet Terror Fans keine große Neuigkeit, Machete spielt sogar schon in Planet Terror mit.
Da hätte ich wohl besser aufpassen sollen :/
Außerdem werden diesen großen Fans noch andere bekannte Gesichter anlachen. Wie zum Beispiel Elektra und Elise Avellan, die in Planet Terror die Babysitter spielen. Dieses Mal als sexy Krankenschwestern.

Schauts euch an, ja. Ein Film von Robert Rodriguez KANN einfach nur gut sein!

 

 


 


14.4.11 16:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung